1. Digitalworkshop – ein voller Erfolg

Seniorenbeirat und Gemeindeschwester plus informieren


Haben Sie schon mal etwas von DIGIBOs gehört? DIGIBOs sind Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die ältere Generation dabei zu unterstützen, mit der sich scheinbar immer schneller drehenden Welt zurecht zu kommen. Nachrichten und Zeitungen sind voll vom Thema Digitalisierung, Begriffe wie Internet, Email, WhatsApp, und viele mehr schwirren durch die Landschaft. Manch ein/e Angehörige/r der älteren Generation versteht die Welt nicht mehr und sagt: was soll ich denn mit diesem ganzen neumodischen Kram. Aber auch und gerade für die Älteren unter uns ist es aus vielen Gründen wichtig, hier den Anschluss nicht zu verlieren. DIGIBOs wollen hier helfen. Sie haben es sicher längst erraten: DIGIBO ist eine Abkürzung und steht für Digitalbotschafter. Dabei handelt es ich um ein Projekt der Landesregierung von Rheinland-Pfalz mit dem erklärten Ziel, den älteren Mitbürgern den Zugang zu der „neuen“ digitalen Welt zu erleichtern bzw. überhaupt erst zu ermöglichen. Die DIGIBOs sind speziell ausgebildete Menschen, die ausschließlich ehrenamtlich tätig sind. Sie bieten Schulungen an, kommen aber gerne auch nach Hause und helfen vor Ort.

Auch bei uns in Höhr-Grenzhausen gibt es DIGIBOs, und die tun auch was. Sie sind sowohl in der Bürgergemeinschaft „Mach Mit“ zu finden, aber auch anderswo. In Zusammenarbeit mit dem Jugend- und Kulturzentrum Zweite Heimat haben die DIGIBOs im Rahmen der Seniorenakademie der Zweiten Heimat eine Schulungsmaßnahme angeboten, die gut angenommen wurde. Insgesamt 4 Schulungstermine umfasste die erste Serie, und die Teilnehmer waren angetan – wie man auch dem Foto erkennen kann. Dabei ist der Einstieg bewusst sehr niedrigschwellig gehalten: welche Geräte gibt es überhaupt, welches ist für mich das richtige Gerät und wie funktioniert so ein Gerät überhaupt? Worauf muss ich achten, wenn ich im Internet unterwegs bin und wie komme ich überhaupt da hin? Und was, wenn ich dort angekommen bin, was finde ich in dieser faszinierenden Welt dort eigentlich? Was ist hier unter der Überschrift „Sicherheit“ zu beachten?
Und was ist, wenn ich gar kein digitales Gerät habe? Kein Problem: unserer Gemeindeschwester plus wurde von der Landesmedienanstalt ein so genannter Medienkoffer zur Verfügung gestellt. Damit haben Sie die Möglichkeit, können unentgeltlich ein digitales Gerät ausleihen und testen zu können, ob das etwas für Sie sein könnte. Fragen dazu beantwortet Ihnen unsere Gemeindeschwester plus Michaele Meudt. Wie das Gerät dann tatsächlich funktioniert erfahren Sie bei der Zweiten Heimat und den DIGIBOs. Wir freuen uns auf Sie! Hier finden Sie uns:
Jugend- und Kulturzentrum Zweite Heimat: 02624/7257
Bürgergemeinschaft Mach Mit – Inge Schmidt: 0171/3131963
Gemeindeschwester plus Michaele Meudt: 02624/104101
Digitalbotschafter Matthias Reß: 02624/9529017
Digitalbotschafter Werner Münzel: 0170/4078678

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner