AWO Seniorenzentrum „Kannenbäckerland“ feiert fröhlichen Neujahrsempfang mit Besuch der Sternsinger

Am 5. Januar kamen Bewohnerinnen, Bewohner und viele fleißige Helfer gerne zum traditionellen Neujahrsempfang. Bei Kaffee und leckeren Kuchen wurde im festlich geschmückten Saal fröhlich gefeiert und Erinnerungen an das vergangene Jahr ausgetauscht. Die kommissarische Einrichtungsleiterin Frau Elena Wojzechowski und die Sozialdienstleiterin Frau Doris Tügel-Rauch läuteten das Neue Jahr mit dem Sektempfang ein. Für die gelungene musikalische Leitung sorgte der Klavierspieler Herr Stepanek, der beschwingt klassische Klavierstücke im Dreivierteltakt vortrug. Das Publikum war hellauf begeistert und antwortete mit reichlich Applaus.

 

Sternsinger (alle aus einem Haushalt) kamen ins Seniorenzentrum und gaben ihren Segen, was von allen Anwesenden sehr beherzt aufgenommen wurde. 20*C+M+B+22 – so steht es an vielen Türen im AWO-Seniorenzentrum „Kannenbäckerland“. Diese Schriftzeichen werden jährlich um den 6. Januar herum von Sternsingern angebracht. Die Buchstaben sind eine Abkürzung für „Christus Mansionem Benedicat“, das bedeutet: Christus segne dieses Haus. Die heutigen Sternsinger verkleiden sich als Heilige Drei Könige, ziehen singend von Haus zu Haus und sammeln Geld für Kinder in Not.

 

Zur entspannten Auflockerung des Festes wurden zwischendurch einige Gedichte und beschwingte Volkslieder zum Besten gegeben. Zum Ausklang gab es noch für jeden Gast einen kleinen Glücksbringer zur Erinnerung an diese Feier. Überreicht wurde dieser durch unseren „Schornsteinfeger“. Er wünschte jedem Anwesenden persönlich viel Glück im neuen Jahr.

Mit Unterstützung zahlreicher ehrenamtlicher Helfer, ohne die eine Feier in diesem großen Rahmen nicht möglich gewesen wäre, gelang der Auftakt zu weiteren Feiern in unserem Haus. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner