Eindrücke und Erfahrungen von pflegenden Angehörigen:

"Das macht uns sehr zufrieden."

„Besuche bei meiner dementen Mutter sind meistens ohne viele Worte, leider kann ich keine Monologe halten, und sie spricht eigentlich gar nicht mehr. Aber was ich sehr zu schätzen weiß ist, dass sie mich noch erkennt, und dass sie meine Besuche sehr wert schätzt. 

...,,das weißt du doch, das kannst du doch, das konntest du immer!"

„Schön, dass sich jemand um das Thema Demenz kümmern will, es wird wohl immer dringlicher. Wir haben diese Diagnose 2012 bekommen. Meine Frau war gerade in Rente gegangen und ich stand kurz davor. 

Oma ist „Terminator und einfach cool – mit oder ohne Demenz."

„Als meine Mutter mit knapp 70 Jahren die Diagnose „Demenz – Typ Alzheimer“ erhielt, war es zunächst ein Schock – zumindest für einige Familienmitglieder. Meiner Meinung nach waren schon seit einigen Jahren klare Anzeichen einer derartigen Entwicklung deutlich zu erkennen. Schließlich war das Thema Alzheimer in unserer Familie nicht unbekannt. 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner